Budget für Arbeit

Das Budget für Arbeit nach § 61 SGB IX wurde 2018 neu in das Gesetz aufgenommen.

Es kommt für Sie in Frage, wenn Sie in einer Werkstatt für behinderte Menschen beschäftigt sind oder dauerhaft voll erwerbsgemindert sind und bereits ein Jahr auf dem Allgemeinen Arbeitsmarkt tätig waren.

Die IFD beraten Sie im Vorfeld  hierzu und können dann auch die Anleitung und Begleitung an dem Arbeitsplatz übernehmen, wenn Sie vom Träger der Eingliederungshilfe beauftragt werden. Das Budget für Arbeit wird erst gewährt, wenn ein Arbeitsvertrag vorliegt.

Dies beinhaltet sowohl die Begleitung des behinderten Menschen sowie die Beratung des Arbeitgebers als auch der Kolleg/innen.

Kostenträger für das Budget für Arbeit ist die Eingliederungshilfe.

Die IFD können nicht die Vermittlung und Anbahnung des Arbeitsplatzes übernehmen.